Tierkommunikatorin                                                                                                                  Tiermenschverbindungen verbindet Tier & Mensch

Manuela Walliser

Tierkommunikation

Tierkommunikation ist die älteste Kommunikationsform der Menschheit. Wir Menschen haben diese Form mit der Zeit verlernt. Aber wie funktioniert diese Art des Sprechens?

Die Telepathie funktioniert immer Nonverbal, also ohne "wörtliche Sprache". 

Diese Fähigkeit beruht auf unser Nervensystem.

Dem  Spiegelneuron (Giacomo Rizzolatti, Neurophysiologe), hat dies entdeckt und damit gearbeitet.

Dass wir empfinden, was andere empfinden, verdanken wir bestimmten Nerven in unserem Hirn.

Mit der Anzahl der Spiegelneuronen steigt die Fähigkeit zur intuitiven und telepathischen Wahrnehmung. 

Dies ist trainierbar und Wissenschaftlich hinterlegt?

Ablauf

In den vergangenen Jahren, konnte ich in den Tiergesprächen konkrete tiefgründige Botschaften der Tiere wahrnehmen. 

Die Bilder, Symbole oder Gefühle, nehme ich durch die Telepathie wahr und übersetze diese, in unsere Sprache. 

Der Tierbesitzer nimmt sein Tier bewusster wahr und wird sensibilisiert im Alltag. 

Die Tiermenschbeziehung wird intensiver und es kommt zu einem gegenseitigen Verständnis. 

Ein Gewinn für die Tier- Menschbeziehung und das schönste an meiner Arbeit. 

Darüber hinaus habe ich einen Ethik Code, der Tierkommunikation. 

Mein Augenmerk liegt auf das Erscheinungsbild des Tieres. 

Viele Tiere sind krank oder fehlernährt. Deswegen bin ich auch Beraterin zur Gesundheit und Ernährung und der Ethik! 

Weitere Fähigkeiten die in dem arbeiten als Tierkommunikatorin hilfreich sind.

Zur Tierkommunikation benötige ich :

Adresse, Geburtsdatum, aktuelles Foto, Tierart und Geschlecht, Name.

Die Tierkommunikation ist eine Herzverbindung, in der mir das Tier ein Gefühl, Bilder oder Symbole übermittelt. 

Ich bin der Dolmetscher und übersetzte das Mitgeteilte so, dass es für den Halter nachvollziehbar  wird. 

Es wäre toll, wenn Du gezielte Fragen zum Gespräch vorbereitest. Es reicht auch ein Telefonat, indem Du mir Dein Bedürfnis mitteilst.  Nach der Tierkommunikation, werde ich Dich telefonisch o. nach Vereinbarung, über weiteres Vorgehen informieren. 

Auf Wunsch erhältst Du ein Protokoll.

Bei weiteren Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung. 


Tierkommunikation inkl. Protokoll  90CHF

Beratung/Rücksprache                           30CHF

Hausbesuche individuell


Meinungen meiner Kunden

Bimmel wollte nicht mehr fressen, Körperlich war er gesund.

Das Tiergespräch verdeutlichste, dass es Konflikte in der Gruppe gab.

Bimmel

Lumpi wollte trotz Training und Hundeschule nicht hören.....er ist und bleibt ein "Herzog".

Jetzt klappt es mit dem abrufen :-))

Lumpi der jetzt Herzog heisst

Finja stritt sich vermehrt mit Ihrer Schwester. Es stellte sich heraus, dass Ihre Schwester durch Krankheit anders roch.

Finja